Telekom T-Home IT-SoftwareService | 2009 | wysiwyg*
100-tsaas-icons

T-SoftwareService:
Software-Mieterverein

Sich das Regal im Büro mit bunten Softwarekartons vollzustellen und mächtige Anwendungspakete zu installieren, die mehr können, als man jemals brauchen wird, ist nur was für Unternehmen mit sehr großen Budgets und noch größeren Schrankwänden.

Das weiß auch T-Home und hat sich deshalb für kleine Unternehmen den IT-SoftwareService einfallen lassen. Hier wird Software gemietet statt gekauft. In der Größe und für die Zeit, wie man sie gerade braucht. Installiert und betrieben wird die Software auf den Servern von T-Home.

So kann der Nutzer immer dort auf seine Anwendungen zugreifen, wo er sich gerade befindet. Und um so was langweiliges wie Updates und Patches braucht er sich erst recht keine Sorgen zu machen.

wysiwyg hat sich für den IT-SoftwareService die passende Interaktionsoberfläche ausgedacht. In klar gegliederten Bereichen kann der Nutzer seine Anwendungen sehen und starten, Kollegen als Nutzer anlegen sowie Software an seine Kollegen zuweisen und verwalten.

100-tsaas-screens

Hin und weg

Das Zuweisen und Entfernen von Programmlizenzen eines Nutzers ist durch Drag‘n‘Drop sehr einfach. Die jeweils verfügbare Menge an freien Lizenzen zeigt die Oberfläche dabei immer an.

Wo auch immer

Nicht nur der Zugriff auf die Anwendungen kann von jedem beliebigen Ort mit Internetanschluss geschehen, auch die Reihenfolge der Software auf der Startseite des IT-SoftwareService kann der Nutzer nach Belieben verändern.

Und bunt

Wenn schon Arbeit, dann darf sie wenigstens schön aussehen. Der IT-SoftwareService wurde von wysiwyg als eines der ersten Projekte entlang der Rahmenbedingungen des neuen Styleguides des T-Konzerns umgesetzt.

SAAS-System
Telekom/Plesk
Zeitraum
2009-2010
Plattform
Web/Windows